Liste von aktiven Policies

Name Typ Nutzerbestätigung
Datenschutzerklärung Bestätigung der Richtlinien Alle Nutzer/innen
Nutzungsbedingungen Bestätigung der Richtlinien Alle Nutzer/innen

Zusammenfassung

Die Leuphana Professional School der Leuphana Universität Lüneburg bietet mit dem Lernmanagementsystem Moodle den Lehrenden und Studierenden der Professional School eine Lehr- und Lernplattform an, mit der die Organisation der Lehrveranstaltungen und Projekten, die Kommunikation unter den Teilnehmern und Teilnehmerinnen und das Lernen selbst unterstützt werden. Entsprechend stehen in Moodle für Lehrveranstaltungen und Projekte Kursräume bereit, deren Elemente in den Lehrveranstaltungen genutzt werden können. Das Lernmanagementsystem Moodle kann von Lehrenden und Studierenden unter Anerkennung dieser Nutzungsbedingungen verwendet werden. Mit der Nutzung von Moodle geben Sie in Kenntnis dieser Erläuterungen Ihre Einwilligung zu der unten beschriebenen Datenspeicherung und -verwendung.



Vollständige Richtlinie

1. Einführung

Durch die Nutzung der Lernplattform werden persönliche Daten über Sie gespeichert. Dazu gehören Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse, welche Kurse Sie nutzen und was Sie wann in diesen Kursen getan haben. Leistungsergebnisse aus den Kursen (Testergebnisse u.ä.) werden ebenfalls gespeichert.

Diese Daten sind mit Ihrer Person verbunden. Es ist daher unsere Pflicht, Sie darüber zu informieren, dass diese Daten erfasst und verarbeitet werden und welche Rechte Sie diesbezüglich haben.

Wir stellen sicher, dass intern nur die Personen Zugriff auf diese Informationen erhalten, die diesen Zugang unbedingt benötigen. Personenbezogene Daten werden von uns vertraulich behandelt und nicht der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Die meisten Daten werden von Ihnen selber eingegeben. Daher kennen Sie diese Daten bereits. Andere Daten entstehen durch Bewertungen bei Tests und Aufgaben automatisch oder durch

Kursbetreuer*innen, z.B. Studiengangskoordinator*innen oder Dozierende. Zusätzlich werden Protokolle über Ihre Nutzung automatisch auf dem Server erstellt. Diese werden genutzt, um technische Probleme zu lösen sowie zum Zwecke der Forschung und Lehre.

 

2. Erhobene Daten

2.1 Profil

Bei der Registrierung der Nutzer durch die Professional School werden die Grunddaten jedes Nutzers angegeben (Vorname, Name, E-Mail-Adresse, Stadt, Land, Zeitzone). Darüber hinaus können optionale Angaben gemacht werden, für dessen Inhalt der Nutzer selbst verantwortlich ist.

Das Profil kann der Nutzer selbst ändern und ist mit seinem Vor- und Nachnamen, der Beschreibung, der E-Mail-Adresse und den optionalen Angaben in den von ihm besuchten Kursen den Teilnehmern sichtbar. Dabei kann der Nutzer die Sichtbarkeit der E-Mail-Adresse in seinem Profil selber einstellen.

2.2 Beiträge und Bewertungen

Im Verlauf der Nutzung von Moodle entstehen innerhalb der Kurse weitere Daten wie Beiträge zu den einzelnen Aktivitäten durch Dozierende und gegebenenfalls Teilnehmer am Kurs. Sie sind nur den Teilnehmenden am Kurs sowie den Administratoren sichtbar. Sie werden in der Regel mit dem Abmelden des Teilnehmers aus dem jeweiligen Kurs gesperrt und sind dann den anderen Teilnehmenden nicht mehr sichtbar. Bei Aktivitäten, bei denen durch das Sperren der Zusammenhang zerstört würde, bleiben die Beiträge erhalten. Dazu gehören z.B. Forum, Chat, Glossar und Wiki. Mit dem Löschen der Aktivität oder des Kurses werden die Beiträge und Bewertungen explizit innerhalb von Moodle gelöscht.
Beiträge zu Aktivitäten, die dem Zusammenarbeiten dienen, können zusammen mit deren Bewertungen von den Teilnehmern im Kurs gesehen werden. Bei den Aktivitäten, die Einzelleistungen darstellen, haben nur die Dozierenden/Studiengangskoordinatoren/Tutoren Einsicht.

2.3 Logdaten

Weiterhin werden die einzelnen Aktionen innerhalb des Lernmanagementsystems Moodle im Rahmen der Logdaten mit Zeit, IP-Adresse, vollständigem Namen, Aktion und Information protokolliert. Diese und darauf basierende zusammenfassende Berichte werden nur für Zwecke der Forschung und Lehre ausschließlich anonymisiert und kumuliert zur Verfügung gestellt. Sie werden nach 180 Tagen, dem ungefähren Zeitraum eines Semesters, explizit gelöscht.

2.4 Sicherung

Nur registrierte Benutzer können in Moodle arbeiten. Die Kommunikation mit dem Lernmanagementsystem erfolgt derzeit über eine unverschlüsselte Verbindung. Die Kursräume selber sind vor ihrer Indizierung durch Suchmaschinen geschützt. Zur eventuell erforderlichen Wiederherstellung des Systems wird ein Backup mit einer festen Aufbewahrungszeit erstellt.

2.5 Cookies

Ein Cookie ist eine Textdatei, die von dem Webserver erzeugt und an den Internetbrowser des Nutzers geschickt wird. Für den Zugriff auf Moodle müssen Cookies vom verwendeten Webbrowser zugelassen werden.

 

3. Ansprechpartner

3.1 Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen

Verantwortlich im Sinne der Datenschutzgrundverordnung ist die

Leuphana Professional School der Leuphana Universität Lüneburg
Der Vizepräsident
Herr Prof. Dr. Jörg Philipp Terhechte
Universitätsallee 1
21335 Lüneburg

Tel.: +49 4131 677-2975
E-Mail: leitung.ps@uni.leuphana.de

 

3.2 Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte der Leuphana Universität Lüneburg ist:

Herr Thies Ove Zengel
unter der gleichen Anschrift

Tel.: +49 4131 677-1557
E-Mail: datenschutz@leuphana.de

 

3.3   Name und Anschrift der verarbeitenden Stelle

Das E-Learning-Service Team erteilt Auskünfte, falls Sie Fragen oder Hinweise haben:

Ingo Auhagen
unter der gleichen Anschrift
Tel.: + 4131 677-2467
E-Mail: e-support.ps@leuphana.de

 

Juliane Herden
unter der gleichen Anschrift

Tel.: +4131 677-2979
E-Mail: e-support.ps@leuphana.de

 

4. Zweck für die Verarbeitung und Rechtsgrundlagen

Die Lernplattform ist Teil der von der Professional School angebotenen Studiengänge. Dabei bietet sie Unterstützung der Organisation der Lehrveranstaltungen und Projekte, der Kommunikation unter den Teilnehmenden und unterstützt das Lernen selbst.  Um dies zu ermöglichen, werden die unter 2. beschriebenen Daten erhoben. Zudem werden sie zum Zweck der Lehrevaluation ausgewertet.

Die Daten werden nicht an Dritte außerhalb der Universität weitergeleitet.

Grundlage für die Verarbeitung sind die Datenschutzgrundverordnung der EU, das Bundesdatenschutzgesetz, das Landesdatenschutzgesetz des Landes Niedersachsen sowie der Immatrikulationsvertrag.

 

5. Dauer der Speicherung

Die Daten in Ihrem Nutzerprofil werden bis zur Löschung des Nutzerprofils gespeichert. Die Daten aus der Teilnahme des Kurses werden bis zur Löschung des Kurses gespeichert. Ergebnisse aus Tests, Lernpaketen und Aufgaben und Daten zum Abschluss des Kurses und der Gesamtbewertung werden bis zum Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungspflichten aufbewahrt.

Logdaten, die die einzelnen Aktionen innerhalb der Lernplattform mit Zeit, IP-Adresse, vollständigem Namen, Aktion und Information protokollieren sowie darauf basierende zusammenfassende Berichte werden nach 180 Tagen gelöscht.

 

6. Nutzerrechte

Folgende Rechte stehen Ihnen gesetzlich zu:

 

-          Auskunft durch den Verantwortlichen über gespeicherte Daten

-          Recht auf Berichtigung von falschen Daten

-          Recht auf Löschung der Daten, die nicht mehr benötigt werden

-          Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

-          Recht auf Widerspruch zur künftigen Verarbeitung der Daten

-          Recht auf Übertragbarkeit der Daten sofern sie nicht aus anderen Gründen geschützt sind.

 

6.1   Recht auf Widerruf

Sie können der weiteren Verarbeitung der Daten widersprechen. Dies kann im Einzelfall durch den Immatrikulationsvertrag eingeschränkt sein.

Die Nutzung der Lernplattform ist erforderlich, um Ihr Studium zu absolvieren. Die Nicht-Nutzung kann ggf. zur Exmatrikulation führen.


6.2 Recht auf Beschwerde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Daten nicht rechtmäßig ist, können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten oder die zuständige Aufsichtsbehörde wenden.

 

7. Weitere Verarbeitung für andere Zwecke

Wir werden die verarbeiteten Daten nur zu den angegebenen Zwecken verwenden. Bei einer Aktualisierung der Datenschutzerklärung werden wir erneut Ihre Zustimmung einholen.


Zusammenfassung

Mit dieser Erklärung willigen Sie ein, dass Sie die Nutzungsbedingungen zur Kenntnis genommen haben.

Vollständige Richtlinie

Teilnehmer/innen-Kreis

Wer aktiv an Kursen in Moodle teilnehmen möchte, muss in Moodle registriert sein. Eine grundlegende Registrierung wird durch die Professional School durchgeführt. Bei der ersten Anmeldung bei Moodle wird diese durch die Angabe eines individuellen Passwortes komplettiert.

 

Kursräume

Der Zugriff auf die einzelnen Kurse wird über eine manuelle Zuordnung durch Administratoren und Studiengangspersonal gesteuert oder erfolgt in einigen Fällen durch die Selbsteinschreibung in dafür freigegebene Kurse. Die Verwaltung von Rollen wird ausschließlich durch die Moodle-Administration oder durch das Studiengangspersonal vorgenommen.
Personenbezogene Daten aus Moodle, auch Beiträge zu einzelnen Aktivitäten, dürfen nicht auf andere Rechner, Server oder in andere Dateien außerhalb des Programms übertragen werden, außer für Zwecke der jeweiligen Veranstaltung. Es ist sicher zu stellen, dass keine dritte Person Kenntnis über diese personenbezogenen Daten erhält und die Daten vollständig gelöscht werden, wenn die Speicherung nicht mehr erforderlich ist.

 

Urheberrechte an den Inhalten

Die Urheberrechte aller in das Lernmanagementsystem Moodle eingebrachten Informationen und Materialien, von Mitgliedern erstellte oder externe Dokumente, müssen von jedem/r Teilnehmer/in anerkannt und beachtet werden.
Die Leuphana Universität Lüneburg und die Leuphana Professional School als Betreiber sind von Ansprüchen Dritter aus Nichtbeachtung von Urheberrechten freizustellen.

 

Veröffentlichung von Moodle-Inhalten

Eine Veröffentlichung von Moodle-Kursen zu Präsentationszwecken ist ausschließlich durch das Exportieren der im Kurs enthaltenen Daten ohne Nutzerdaten in einem neuen Kurs zulässig. Personenbezogene Daten sind vor der Veröffentlichung aus den Kursinhalten zu entfernen bzw. zu anonymisieren. Für die Präsentation von Teilnehmerbeiträgen ist die Zustimmung der Teilnehmer erforderlich.

 

Pflichten des Nutzers / der Nutzerin

Der/die Nutzer/in ist verpflichtet, seine/ihre Zugangsdaten (Nutzername und Passwort) gegen die unbefugte Verwendung durch Dritte zu schützen und sein/ihr Passwort geheim zu halten.
Der/die Nutzer/in ist bei der Angabe seiner/ihrer Daten zu wahrheitsgemäßen Angaben verpflichtet. Jede spätere Änderung dieser Daten hat der/die Nutzer/in im System selbstständig zu aktualisieren.
Der/die Nutzer/in verpflichtet sich, das geltende Recht der Bundesrepublik Deutschland zu beachten und einzuhalten.
Jede/r Nutzer/in von Moodle trägt die vollständige Verantwortung für seine/ihre Aktivitäten bei der Nutzung.
Der/die Nutzer/in darf Moodle nicht missbräuchlich nutzen, insbesondere nicht vorsätzlich oder fahrlässig zur rechtswidrigen Übermittlung und/oder Verbreitung von Inhalten über Moodle beitragen.
Nutzeraktivitäten, die darauf ausgerichtet sind, Moodle funktionsuntauglich zu machen, die Nutzung zu erschweren oder die gespeicherten Daten missbräuchlich auszuspähen, zu manipulieren oder zu löschen, sind verboten und können zivil- und strafrechtlich verfolgt werden.
Die Weitergabe der Daten, die durch das System zugänglich gemacht werden, an Dritte sowie deren kommerzieller Gebrauch sind untersagt.